Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Termin

19:30 Uhr
Darmstadt, Halkevi

Sitzung des Kreis-Sprecher*innenrates

Treffen des Kreis-Sprecher*innenrates

Der Sprecher*innenrat der LINKEN. Darmstadt trifft sich in der Regel alle zwei Wochen mittwochs. Die Sitzungen sind öffentlich.

In meinen Kalender eintragen

Veranstaltungsort

Halkevi

Luisenstr. 2 / Ecke Zeughausstr.
64283 Darmstadt


Übliche Orte für Parteiversammlungen

LinksTreff Georg Fröba
Landgraf-Philipps-Anlage 32
64283 Darmstadt
 

Halkevi 
Luisenstr. 2 / Ecke Zeughausstr.
64283 Darmstadt

Übliche Orte für Publikums- veranstaltungen

LinksTreff Georg Fröba
Landgraf-Philipps-Anlage 32
64283 Darmstadt

Justus-Liebig-Haus
Große Bachgasse 2
64283 Darmstadt
Website

Heiner-Lehr-Zentrum
Kopernikusplatz 1
64289 Darmstadt

Vortragsraum des Staatsarchivs
Karolinenplatz
64289 Darmstadt

Theater im Pädagog
Pädagogstr. 5
64289 Darmstadt
Website

Politische Veranstaltungen in Darmstadt (Politnetz)

Ganzheitlich Grün

Was ich tun kann für Klima und Ressourcen Sa, 25.01.2020 10:00 Sa, 25.01.2020 16:00 ESG ESG – Evangelische Studierendengemeinde Darmstadt

Workshop „Klimajournalismus nach dem Greta-Effekt"

Was sollen Journalisten jetzt wissen, leisten, anders machen? Mo, 16.03.2020 17:30 Di, 17.03.2020 12:00 Schader-Forum Schader-Forum und Umweltinstitut

„Menschen unterwegs“

Erzähl-Café Di, 10.12.2019 17:30 Kath. Kirchengemeinde St. Fidelis Koordinationskreis Asyl Darmstadt und Landkreis

Kundgebung gegen den Völkermord der Türkei in Rojava

17:00 Uhr am Luisenplatz, Darmstadt Mi, 04.12.2019 17:00 Darmstadt NavDem

Der marktgerechte Patient - in der Krankenhausfabrik

Filmabend mit anschließender Diskussion Do, 12.12.2019 17:30 Rex-Kino ver.di Bezirk Südhessen und DGB Darmstadt

Argumentieren gegen Stammtischparolen

Argumentationstraining in Zeiten des gesamtgesellschaftlichen Rechtsrucks Mo, 02.12.2019 18:00 Darmstadt GEW Hessen in Kooperation mit dem Bündnis "Aufstehen gegen Rassismus"