Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Skip to main content

Termin

19:30 Uhr
Hess. Staatsarchiv - Vortragssaal / Karolinenplatz 3, Darmstadt

Smart City Darmstadt

Für ein nachhaltiges und bürgerfreundliches digitales Darmstadt

Darmstadt hat 2017 den Bitkom-Wettbewerb gewonnen und ist jetzt „Digitalstadt“. Mit Hilfe smarter IT- und Kommunikationssysteme soll das Leben leichter werden: Optimalere Verwaltungsdienste werden uns versprochen, bessere Verkehrsflüsse und Parkmöglichkeiten u.a.m. Bei der Vernetzung von Infrastruktur, Haushalten und Verwaltung werden allerdings massenhaft personenbezogene Daten produziert. Große IT-Unternehmen bieten gerne ihre Dienste an.

„Wir müssen aufpassen!“ mahnte OB Partsch beim Neujahrsempfang und wies auf die Notwendigkeit einer "kritischen Öffentlichkeit" hin. Wir müssen aufpassen, dass die großen Datensammlungen nicht von staatlicher oder privatwirtschaftlicher Seite missbraucht werden können. Und wir müssen aufpassen, dass die Digitalisierung der Stadt nicht unserer demokratischen Kontrolle entgleitet.

Wir diskutieren den Digitalisierungsprozess mit Darmstädter ParteienvertreterInnen und einem Geschäftsführer der "Digitalstadt Darmstadt GmbH", der die Koordination des Prozesses obliegt. Anregungen zur Diskussion erhalten wir aus Jena. Die dort erarbeiteten "Sieben Thesen für ein nachhaltiges und bürgerfreundliches digitales Jena" werden wir mit der Darmstädter Entwicklung konfrontieren.

➔ Welche Entscheidungen sind in Darmstadt schon getroffen?
➔ Welche Konsequenzen müssen bedacht werden?
➔ Wo kann, wo muss nachgesteuert werden?
➔ Wie kann ein demokratischer Prozess gewährleistet werden?

Diskutieren Sie mit

Achim Friedland Offenes Jena und OK-Lab, Jena
José D. Da Torre Suárez Digitalstadt Darmstadt GmbH
Martina Hübscher-Paul Stadtverordnete Darmstadt, Linksfraktion
Markus Drenger LAG Medien/Netzpolitik GRÜNE HESSEN

In meinen Kalender eintragen

Veranstaltungsort

Hess. Staatsarchiv - Vortragssaal / Karolinenplatz 3, Darmstadt

Dateien


Übliche Orte für Parteiversammlungen

LinksTreff Georg Fröba
Landgraf-Philipps-Anlage 32
64283 Darmstadt
 

Halkevi 
Luisenstr. 2 / Ecke Zeughausstr.
64283 Darmstadt

Übliche Orte für Publikums- veranstaltungen

LinksTreff Georg Fröba
Landgraf-Philipps-Anlage 32
64283 Darmstadt

Justus-Liebig-Haus
Große Bachgasse 2
64283 Darmstadt
Website

Heiner-Lehr-Zentrum
Kopernikusplatz 1
64289 Darmstadt

Vortragsraum des Staatsarchivs
Karolinenplatz
64289 Darmstadt

Theater im Pädagog
Pädagogstr. 5
64289 Darmstadt
Website

Politische Veranstaltungen in Darmstadt (Politnetz)


Der türkische Faschismus - Von der Bewegung zur Staatsdoktrin

in der Vortragsreihe "Die extreme Rechte" Di, 19.06.2018 18:00 Café Glaskasten Bündnis für Solidarität und Vielfalt Darmstadt

Zu Risiken und Nebenwirkungen der Gesundheitspolitik der GroKo

mit Dr. Achim Kessler, MdB Mi, 20.06.2018 19:30 Eckhart G. Franz - Saal im Staatsarchiv DIE LINKE. Darmstadt

Griechischer Abend mit Mezédes und Getränken

Finissage der Ausstellungen – Lesungen und Musik Fr, 22.06.2018 19:00 Offenes Haus Griechenland Solidaritätsgruppe Darmstadt und das Evangelische Dekanat Darmstadt-Stadt

"Geld und Geschlecht"

Salongespräch mit Ulrike Teubner im Institut für Praxis der Philosophie e.V. (IPPh) Darmstadt So, 24.06.2018 15:00 Literaturhaus Institut für Praxis der Philosophie

Salon Literario: Die Kunst des stilvollen Verarmens

Vorstellung des Buches von Alexander von Schönburg Mo, 25.06.2018 19:30 Mo, 25.06.2018 21:30 Forstmeisterhaus Gesellschaft für Internationale Kunst & Kultur e.V. und Nachbarschaftsheim

Digitalisierung der Bildung ˗ mit welchen Zielen?

attac Veranstaltungsreihe Mo, 25.06.2018 20:00 BDP-Raum, 1.OG, Bessunger Knabenschule attac